Enjoythelittethings

 

Wir haben uns mit Simone von enjoythelittlethings beim gemütlichen Kaffee über ihren inspirierenden Blog, Instagram und wo sie mit ihrer Familie die Winterferien verbringen wird und noch vieles mehr, unterhalten.

Liebe Simone, stell dich doch bitte kurz vor?

Ich heisse Simone Frei, bin 42 Jahre alt und wohne mit meiner bald drei jährigen Tochter und meinem Partner, dem Papi der Kleinen, in Baden. Ein Citymami also. In unserem Haus lebt ein weiteres Mami mit ihrer auch bald drei jährigen Tochter. Aus Spass nennen wir uns eine Kommune, aber so weit hergeholt ist das gar nicht. Wenn beide Kinder gesund sind, verbringen wir viel Zeit zusammen in und um unser grosses Haus und Garten.

In der Kernfamilie sind wir eine Patchwork-Family. Mein Partner ist auch noch Papi einer 17-Jährigen Schauspielstudentin und eines 23-Jährigen Psychologiestudenten. So hat unsere Kleine also noch zwei Halbgeschwister, wobei wir das Halb beiseite lassen und sie als Schwester und Bruder sehen. Die beide leben bei ihrer Mami in Zürich.

Zu meinen Hobbies vor dem Kind gehörten Reisen, Reiten und Snowboarden und ich hoffe dies auch bald wieder regelmässiger tun zu können. Nun bin ich häuslicher geworden und koche oder backe auch sehr gerne. Meine geheime Sucht, welche man auch gut zu Hause ausüben kann, ist aber Social Media...

Ich bin meistens in Baden oder Zürich unterwegs. Da ich in Zürich studiert habe, befindet sich noch ein Teil meines Freundeskreises da. So auch meine beste Freundin, das Gotti meiner Kleinen.

Was hat dich bewogen deinen Blog enjoythelittlethings zu gründen?

Inspiriert hat mich meine Stieftochter, welche unter dem Namen @zoepastelle auf Instagram sehr erfolgreich ist. Dann sicher auch meinen Job als Digital Content Manager sowie der Aspekt, dass ich ein Ort schaffen wollte, wo sich die Mamis inspirieren können. Was ich auch toll finde, dass ich mit enjoythelittlethings ein Projekt für mich alleine habe.

Was bereitet dir persönlich am Bloggen am meisten Freude und warum?

Ich glaube, dass ich der geborene Influencer bin. Ich mag es Tipps zu geben, zu inspirieren und Erlebtes zu teilen. Zudem finde ich es schön, dass dank dem bloggen nun viele Leute meine Fotos sehen können, für die ich mir immer sehr viel Mühe gebe. Ich liebe aber auch die Herausforderung für diverse Kooperationen das Produkt in unseren Alltag zu integrieren, schön zu inszenieren, zu fotografieren und dann mit passendem Text zu veröffentlichen.

Du bloggst ja nicht hauptberuflich. Wie teilst du dir deine Zeit fürs Bloggen ein?

Das geht nur mit der Unterstützung vom Papi, meinem Mami und Schwiegermami und meiner Nachbarin. Von Hüten, Kochen bis Fotografieren liegt da alles drin...

Die Post's bereite ich jeweils am Abend vor und poste sie dann am morgen, wenn die Kleine ihren Schoppen trinkt.

Du bist ja Profi im digitalen Bereich, welche Social Media Kanäle nutzt du am liebsten und weshalb?

Privat mag ich Instagram am liebsten, da ich ein visueller Mensch bin. Ich habe mir meine eigene Instagram Welt kreiert und inspiriere mich auch gerne auf den Feeds anderer Mamablogger.

Jetzt nimmt es uns natürlich wunder, welchen Mamis folgst du den am liebsten auf Instagram?

Meine persönlichen Favoriten sind:

@foto.maedchen

@peschkart

@earthyandy

@miniundstilblog

@rahsi

Inwiefern hast du dich verändert seit du Mami bist?

Es hat sich einfach alles verändert. Ich bin mit 40 Mutter geworden und meine Kleine ist ein absolutes Wunschkind. So lege ich in meiner Freizeit auch den Fokus auf das Familienleben mit unserer Tochter.

Was unternimmst du am liebsten mit deiner Tochter?

Wir sind sehr gerne im eigenen Garten und erledigen die Gartenarbeit zusammen. Oft sind wir auch bei Röbeli, dem Pony, welches meine Tochter reitet. Bei schlechtem Wetter zieht es uns ins Papa Moll Bad in Zurzach. Ansonsten lieben wir es draussen in der Natur zu sein. Im Moment steht gerade das Laufrad hoch im Kurs. Oft treffen wir uns auch mit anderen Mamis und Kinder. Zudem versuche ich Liv im Haushalt zu integrieren, sei es beim Kochen oder Staubsaugen.

Was kochst du am liebsten für euch?

Unsere Lieblingsschnellgerichte sind Pasta Cinque P, Stocki mit brauner Sauce und Gemüserisotto, für die Kleine unbedingt mit Wienerli.

Jetzt steht ja dann bald wieder die Skisaison vor der Tür. Wo verbringt ihr eure Winterferien?

Wir gehen dieses Jahr im Dezember ins Valbella Inn und freuen uns schon riesig! Auch auf den Lenzerheidner Zauberwald.

Liebe Simone, ganz herzlichen Dank für deine Zeit und die spannenden Einblicke in dein Familienleben. Wir freuen uns schon jetzt auf viele, weitere kreative Bilder und Tipps rund ums Mamaleben.

Bilder: © enjoythelittlethings / © Fräulein Zuckerwatte